Falkenstuhl

Als Falkenstuhl bezeichneten die Bewohner der Reiche ein ungemeldetes, kleines Schienenfahrzeug (oft modifizierte Draisinen). Der Name leitete sich von der Tatsache ab, dass diese Fortbewegungsmittel meistens die Unterseite der Schienen befuhren und ihre Benutzer mit Falken verglichen wurden: frei, hoch über dem Erboden segelnd, und nur ein paar Flügeln (oder Halterungen) von einem sehr tiefen Sturz entfernt.

Falkenstühle wurden oft von Schienenmenschen als Wohngelegenheiten genutzt.

Falkenstuhl

Die Chronik der Rostigen Reiche rail_armar