Die Chronik der Rostigen Reiche

S1E5 Homo Homini Lupus 1 (BB)

Die Reifenreiter Ferguson und Ray wurden gemeinsam mit ihrem Team, bestehend aus den Söldnern Ras, Viase und ihrem Anführer Teric, nach Neureichenbach beordert. Gemeinsam mit vielen weiteren Reitern sollten sie die Nadel nach den Überlebenden einer Gruppe von Abenteurern durchkämmen.

Diese beiden Überlebenden, Ki und Will, kamen mit einem halb zerstörten Zug in Neureichenbach an. Ki verließ den Zug bereits vor der Station und tauchte im Südviertel unter.

Will wurde an der Station indes von einer Gruppe von Söldnern empfangen, denen er mit knapper Not entkam. Er begab sich daraufhin in die Stadt.

Ferguson nahm Ray und Viase mit, um einen seiner alten Kontakte aufzusuchen, einen Kleinganoven namens Teerbacken-Pete. Dieser floh zunächst vor ihnen. Nachdem sie ihn geschnappt hatten, berichtete er, es hätte einen Aufruhr im Südviertel gegeben. Sie zwangen ihn dazu, sie hinzuführen, aber noch auf dem Weg dorthin wurden sie von einem Obligator aufgehalten, welcher Pete mitnahm.

Will suchte die Praxis eines ihm bekannten Arztes, Jaque Sauté, auf. Dieser versuchte, ihn zu betäuben, woraufhin Will floh. Gerade als er aus der Praxis stürmte, traf er auf Ray, Ferguson und Viase. Nach einer kurzen Verfolgungsjagd nahmen sie ihn gefangen. Auf dem Weg zurück zum Treffpunkt des Teams tauchte erneut der Obligator auf und brachte sie zum Palast des Patriarchen. Dort trafen sie Teric und Ras, gaben Will ab und führten ein Gespräch mit dem Patriarchen.

Ki hatte indes in einem Keller das Tagebuch eines Priesters von Animus und Anima gefunden. Dieses berichtete von der Unterdrückung durch den Patriarchen und der Suche des Priesters nach irgendetwas unter dem Palast. Ki begab sich daraufhin zum Palast. Im Inneren wurde er von Tänzer überrascht und flüchtete. Als mehr und mehr Söldner und Wachen auftauchten, stürzte er sich von der Palastplattform in den Wasserfall, welcher in den See des Parks darunter fiel.

Comments

rail_armar

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.