Die Chronik der Rostigen Reiche

S1E3 Das letzte Lachen 2 (SQ)

Siri, Sefur, Will und Arman trafen sich vor dem Operngebäude für eine letzte Besprechung. Arman hatte erfahren, dass der Thronfolger eine Machinari-Maske tragen würde, und sie beschlossen anhand dessen nach ihm zu suchen um ihn zu warnen. Danach betraten sie den Ball.

Elena, Ki und Ke entkamen an einem geheimen Bahnsteig von Malves Zug und belauschten dessen Plan, den Prinzen zu ermorden. Über Tunneln und Schächte gelangten auch sie ins Operngebäude und mischten sich in Personaluniformen unter die Gäste.

Will traf auf die Zwillinge, welche ihn in ein abgelegenes Zimmer lockten um ihn auszuschalten; es gelang ihm allerdings zu entkommen. Gleich darauf traf er auf einen Söldner der Reifenreiter, überwältigte ihn und sperrte ihn in eine Garderobe.

Elena stieß auf eine Gruppe bestehend aus dem Patriarchen Westwalls sowie Renard Heldenherz, dem Ass der Herzen und einem weiteren Ritter. Renard befragte Elena zu ihrer letzten Mission (bei der sie einem betrügerischen Augmentor das Handwerk gelegt hatte), und sie setzte ihn über den momentanen Stand der Dinge in Kenntnis.

Sefur traf auf die Logenmeisterin Nukularis und erhielt von ihr weitere Informationen über Meisterin Kassandra, sowie Austauschteile für seine Chimaere.

Siri bewahrte einen von Herzschmerz geplagten Ballgast vor dem Freitod und fand Elena wieder.

Ki ertappte auf seinem Streifzug durchs Gebäude eine attraktive Diebin auf frischer Tat, entschied sich aber sie nicht weiter zu behelligen. Zufällig am Dach angekommen entdeckte er den Tänzer, der Sprengkörper montierte. Ein Kampf zwischen den beiden entbrannte: während es dem Tänzer gelang, den riesigen Leuchter in den Ballsaal stürzen zu lassen, konnte Ki in letzter Sekunde verhindern, dass eine der Plattformen getroffen wurde.

Will fand indessen Weite. Nachdem er ihr sonderbares Verhalten untersuchte fand er heraus, dass ihr eine Bombe eingesetzt worden war und begann sie zu operieren.

Zur gleichen Zeit zog sich der Prinzregent Damien Morgen in einen höher gelegenen Raum zurück, gefolgt von den Attentätern. Sefur, Elena und Siri folgten ihnen und stellten sie zum Kampf. Den Zwillingen gelang die Flucht. Der Augmentor stellte sich als leere Rüstung heraus, angetrieben von zwei Steinen, die jenen aus John’s Draht ähnlich waren. Nachdem er eine ominöse Warnung ausgesprochen hatte löste er sich auf.

Während des Kampfes brachte Siri den Prinzregenten mittels eines Seils über die Außenwand in Sicherheit. Will war es gelungen, Weite zu retten, eine kleine Explosion hatte jedoch ein Loch in die Außenwand gerissen. Durch dieses warf er Siri die Box aus John’s Draht zu. In der Kutsche des Prinzregenten angekommen überreichte Siri diesem die Box. Diese stellte sich als Falle heraus: eine Nadel fuhr dem Prinzregenten in den Hals und verabreichte ihm ein Versteinerungsgift. Siri floh auf Anraten der Begleiterin des Prinzregenten.

Siri, Ki, Elena, Sefur, Will und Arman gelang es schließlich, mit dem Zug von Farson und Keggs aus Westwall vor der Leibgarde des Prinzregenten zu fliehen, wobei Will den bewusstlosen Söldner sowie Weite mitnahm. Nathan, den Vorboten sowie Lumen und Mora ließen sie dabei in Westwall zurück; Arman kehrte bald mit einer Draisine um. Als der Söldner aufwachte, befragten sie ihn. Er verriet ihnen, dass die Reifenreiter auf der Suche nach Raim Rand waren, einem Alchemisten der möglicherweise ein Gegenmittel für den Prinzregenten herstellen konnte.

Comments

rail_armar

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.