Die Chronik der Rostigen Reiche

S1E2 Schweigen ist Gold 1 (SQ)

Unsere Helden setzten ihre Reise in Richtung der Nadel Schweigblüte fort. Begleitet wurden sie von Lumen und Mora; zudem transportierte Elena den gefesselten Vorboten um ihn dort den Behörden zu übergeben.

Am Bahnhof auf Schweigblüte wurden sie bereits von Konrad Malve erwartet, einem Geschäftsmann der von ihnen verlangte, dass sie den Vorboten übergaben (sowie seinem Leibwächter Gareth). Dies verweigerten sie jedoch.

Nachdem sich die Fünf im Gasthaus zum Nektar einquartiert hatten trennten sich vorerst ihre Wege. Siri plante die Plantagen zu besichtigen, wurde allerdings auf dem Weg dorthin von zwei Homunculi, Dalton und Fünfer, aufgehalten. Diese baten sie um Hilfe und brachten sie als Siri zustimmte durch einen Geheimgang zu den Plantagen.

Elena begab sich zu Bürgermeister Endrik Gülbricht, um ihn zur Einmischung durch Malve zu befragen, erhielt allerdings kaum Antworten. Zurück beim Gasthaus gelang es ihr zusammen mit dem dort wartenden Will einen Angriff auf den Vorboten durch ein Ebenbild desselben zu verhindern. Unerwartete Unterstützung tauchte in der Form von Arman von der Seite auf, einem Kreuz der Vier.

Sefur und Ki erlangten Zutritt zu den Plantagen und schließlich dem Anwesen der Malves auf der Spitze Schweigblütes, indem sie sich für Verkäufer eines seltenen Artefaktes ausgaben. Ki schlich sich in die Villa während Sefur entarnt und von Malves Schergen gefangen genommen wurde.

Comments

rail_armar

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.